Auf naziskahla ist eine ausführliche Auswertung zu den Wahlergebnissen in Kahla erschienen:

„Am 25. Mai 2014 fand die Kommunal- und Europawahl in Kahla statt. Angetreten sind auf der NPD-Stadtrats- und Kreistagsliste mehrere Neonazis, einige von ihnen sind Mitglieder der neonazistischen Organisation “Freien Netzes Kahla/Jena”. In beiden Kommunalparlamenten sitzen nun je zwei extreme Rechte als kommunale Mandatsträger. Die Stadt Kahla erzielte in Thüringen mit eines der höchsten NPD-Ergebnisse. Doch nicht weniger problematisch ist das Verhältnis zwischen einzelnen CDU-Mandatsträgern und der neonazistischen Szene in Kahla, insbesondere den jetzt gewählten NPD-Vertretern. Ein Überblick:

NPD-Mandatsträger und Wahlergebnisse

npd-kandidatenÜber die NPD-Kandidaten haben wir hier im Vorfeld der Wahl bereits gesondert berichtet, angetreten waren David Buresch, Hendrik Radtke, Johannes Bertels und Marcel Bütow für den Stadtrat. Sowie in ähnlicher Kombination für den Kreistag, wobei dort jedoch Marcel Bütow durch Mario Keller auf der Liste ausgetauscht wurde. Weitere Informationen über die Kandidaten und deren extrem rechte Aktivitäten gibt es im Artikel zu den Kommunalwahlkandidaten.

weiterlesen…